Dampfen

Meine erste Zigarette habe ich mit 11 Jahren inhaliert.Neugierde ,Gruppenzwang,wie auch immer. Sporadisch dann immer mal wieder heimlich geraucht und mit 13 Jahren regelmäßig. Mit 17 hatte ich von heute auf morgen mein Päckchen zerknüllt ,weggeworfen und zwei Jahre keine Zigaretten mehr angerührt.

Sylvesterparty .. Laune und dann fing es wieder an . 

Aufhören mit Rauchen ist ganz einfach,habe es schon oft gemacht. Bestimmt 5 mal schon! Mal 3 Tage,mal ne Woche das längste bisher waren fast 2 Monate.

Jetzt nach 32 Jahren habe ich den Gestank satt.Nach dem ich in der Stadt Pizza essen war ,bin ich spontan in einen E- Cigaretten Laden und habe mir ein Starter -Set zugelegt. Liquit  mit Nikotin auch gleich dazu  und losgelegt.

Ja es war schon komisch elektrischen Dampf zu erzeugen. Aber ich bin positiv überrascht.Das Bedürfnis nach einer Zigarette blieb tatsächlich aus. Ich wurde nicht unruhig wie sonst wenn ich keine Zigaretten hatte.Morgens aufgewacht und meinen Kaffee mit Dampfen genossen.Ja da gebe ich zu die Situation war Gewöhnungsbedürftig. Anstatt zu einer Zigarette jetzt zu einem Gerät zu greifen.

Meine Wohnung ,meine Kleidung mein Auto richen nun seit 2Wochen erheblich angenehmer wie zuvor.Ja selbst ich habe schon gesagt bekommen das meine Gesichtsfarbe etwas frischer Geworden sei.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nur positives zum Dampfen sagen.Sicherlich ist diese Art des Rauchens auch nicht das Gesündeste was man seinem Körper an tun kann . Aber mir kommt es so vor das diese Art des Rauchens für mich persönlich besser ist als die normale Tabakzigarette. 

Auch preislich gesehen ist diese Art des Rauchens/Dampfens nach einer gewissen Zeit kostengünstiger.

Ich Berichte weiter wie es mir damit ergeht …man liest sich bis bald!

Standard

Bouldern

Man glaubt es ja kaum,ich war Bouldern!

Ich habe zwar öfter mal etwas gelesen über Bouldern bzw das jemand Bouldern war,habe aber nicht gewusst was dies überhaupt ist.

Jetzt weiß ich es.Bei uns hat eine neue Boulderhalle aufgemacht und durch einen Flyer erfuhr ich davon.Am Tag der offenen Tür schaute ich dort vorbei und mir gefiel was ich dort gesehen habe. Ich habe eine schöne Grosse Kletterhalle erblickt mit vielen Wänden mit schräge und auch vielen Farbig getrennten Parkours.Der Boden ist eine schöne angenehme dicke Matte .

1 Woche später ,es war Ostersonntag und uns viel die Decke auf den Kopf kam uns die Idee Bouldern zu gehen.

Wir hatten Glück und es war trotz Feiertag nicht viel los.Der Chef erklärte uns dann erstmal wie die Bouldern regeln sind und wir durften loslegen.Wir ,sind mein Sohn(15)meine Tochter (12)und ich(44).

Unter den anwesenden waren einige Fortgeschrittene und auch Anfänger wie wir.Alle sehr offen und hilfsbereit.Man bekam Tipps und gab auch Tipps.Man soll es ja kaum glauben aber wir waren gut im Bouldern und haben Routen geklettert die Fortgeschrittene klettern.   4 Stunden sind vergangen und uns taten so langsam die Finger und die Muskulatur weh, ausgepowert! Zwischendurch haben wir natürlich immer mal Pausen gemacht zur Erholung zum Trinken und Essen.

Jetzt, nach 4 Tagen hat es uns wieder gekribbelt . Und siehe da,wir haben Routen gepackt die wir beim letzten Besuch nicht geschafft haben.Man merkt es also doch.übung macht den Meister.Wir haben gelernt unser Gleichgewicht unsere Kraft und unseren Körper noch besser zu kontrollieren .Dadurch ist auch der Mut  gestiegen  ,da man ja jetzt wusste das der Körper ,die Hand oder auch dein Fuss das schafft.

Mich hat das Fieber gepackt und man ist Stolz wie Bolle wenn man wieder etwas neues gepackt hat.

Standard

Kunst auf Teneriffa

Ich war auf der schönen Insel und habe außer gutem Wetter,nette Leute und leckerem Essen so wie auch die fantastische Fauna auch diese Häuserfronten entdecken dürfen.

Leider ,leider ist beim Hochladen der Bilder ,irgendein Fehler aufgetreten.Vieleicht packe ich es ja zu einem späteren Zeitpunkt die fehlenden Bilder einzufügen.

Standard

Palmengarten Frankfurt

Eigentlich hätte ich zu Hause bei mir noch genug zu tun.Doch wenn man schon Überstundenfrei hat sollte man auch mal vom Alltag frei nehmen.Da die grüne Jahreszeit ja auf sich warten lässt bin ich heute mal in den Frankfurter Palmengarten gefahren.Klar,der aussen Park war jetzt um diese Zeit keine Augenweite aber die Themenhäuser haben sich gelohnt.

Pflanzen aus aller Welt gedeihen hier und sind von den hiesigen Gärtner mit sehr viel Mühe und Hingabe in den verschiedenen Klimazonen wie in ihrem eigenem Habitat gewachsen.

Vom Riesenbambus und riesigen Palmen über Orchideen bis zu kleinen unscheinbar wirkenden Sukulenten dürfte alles vertreten sein.

Blüten hatten es mir diesmal angetan.

Übrigens …das hier ist Kaffee.

Sehr ausegewöhnliche Blüten die direkt am Stamm der Bäume geblüht haben.

So ,denke das war jetzt erst mal genug und euch ist die Zeit nicht verschwendet worden in dem ihr hier ein paar Details meines Lebens und des Frankfurter Palmengartens erfahren durftet.

Nach dem Palmengarten ging es dann noch mal zu IKEA Kleinigkeiten holen und leckere Fleischklöschen essen .

Standard

Das Ersatzteil

Mein Auto ist nicht mehr das jüngste und hat auch nicht so viel elektronischen Schnickschnack verbaut wie die neueren Modelle.Darüber bin ich eigentlich recht froh,denn so muss ich nicht wegen jedem kleinen Defekt in die Werkstatt und kann noch so einiges selber reparieren.

Es ist ein alter Ford Focus aus dem Jahr 1999 und er hat sage und schreibe schon 277 000 km drauf.

Bisher gab es kleinere Reparaturen die ich in den 3 1/2 Jahren durchführen musste.Wenn man bedenkt das mich dieses Auto 550 Euro kostete in der Anschaffung und ich bisher nur umgerechnet mit TÜV/Anmeldung und Reparaturen in dieser Zeit ca.1200 Euro zusätzlich investiert habe fahre ich immer noch günstiger wie mit einem Neuwagen.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will.Die Preisspanne mit der Ersatzteile angeboten werden.

Nach 277 000 km ist mir der Zündverteiler kaputt gegangen.Dies machte sich bemerkbar das mein Auto unter Last anfing zu Ruckeln.Ich kaufe meine Autoteile überwiegend im Internet und auch dort wurde ich fündig mit meinem Ersatzteil.Doch,dachte ich mir,muss ich noch mindestens 2 Tage warten  bis dieses bei mir angeliefert wird.So kam mir die Idee ,erstmal die umliegenden Teilehändler abzuklappern um mir dort das Teil zu besorgen.

Da der Preis aus dem Internet mir schon bekannt war fiel mir fast die Kauleiste auf den Boden bei meiner ersten Anfrage. 89.90€ und bestellen müssten Sie es auch noch.Ich bedankte mich für die Auskunft und verschwand dort aus dem Laden.Der zweite Händler bei dem ich nachfragte war noch dreister.Dieser hätte 99,90€ verlangt und wollte mir gleich drauf noch mehr verkaufen.Ich fand diese Preisspanne ziemlich dreist und frech da mich das Ersatzteil in Internet nur 39,90€ kosten würde.Beim dritten Händler wurde  ich dann fündig.Die nette Dame verkaufte mir den Zündverteiler für 49€ direkt zum mitnehmen. Keine Versandwartezeit und nur 10 € teurer wie aus dem Internet. 

Mein Auto schnurrt wieder 🙂

Fazit : Wer nicht vergleicht oder direkt das erst beste sich besorgt ist dumm.

Für ein und das selbe Teil, so hohe Preisspannen nur damit man den Namen mitbezahlt ist unverschämt.Daran erkennt man doch mal wieder das Konzerne ihren hohen Bekanntheitsgrad ausnutzen und mit billigangeboten den Kunden locken um ihm z.B.zu Suggerieren: Seht her,bei uns bekommst du Scheibenentfroster für 3, € und nicht wie überall 5€. Als Naiver Kunde entsteht bei mir dann sogleich der Eindruck ,das alles wahrscheinlich billiger ist und die Falle  schnappt zu.

Ich denke, ich muss dazu nichts mehr hinzufügen,  eine Preisspanne von über 100% sollte reichen um uns beim Einkauf vorsichtiger zu machen.

Standard

Eiskalt erwischt 2.

Hier ein paar Aufnahmen von einem Nahe-gelegenem Fluss der in den Rhein mündet.

Es war fast so, als ob die Zeit stillsteht.

Es war kalt aber schön.

Diese Bilder konnte ich auch nur einfangen weil ich auf dem Wasser laufen konnte. 🙂

Einatmen, ausatmen, ruhig bleiben…ich war fasziniert und aufgeregt wie ein Kind.

Nun ja,schön das der Frühling bald an die Tür klopft doch auch schade das die schöne Seite der Kälte verloren geht.
Komplett zu gefroren ist selten aber dieses Jahr war es wieder so weit.


Mir hat es gefallen und ich hoffe euch auch. 🙂

Standard

Eiskalt erwischt!

Jetzt werden die Tage wieder wärmer.

In dieser Übergangsphase von Winter in den Frühling ist das Wetter ja meistens immer schmuddelig. Mal nass,mal trocken &man weiß nie ob es jetzt glatt ist und was man genau anziehen soll.

Ich hasse das!

Dann habe ich es lieber trocken kalt .Und aus dieser Zeit habe ich einige Momente in Bildform und in meinen Gedanken festhalten können.

Auf meinen Exkursionen  durch die Natur bin ich unteranderem am Rhein ,im Wald aber auch an einem Nahegelegenen Fluss vorbeigezogen.Am Rhein konnte ich sogar Schlittschuh laufen ! Das war großartig.

Der Rhein

An dieser Stelle ist im Sommer der vordere Teil des Bildes eigentlich ein kleiner Sandstrand und der Wasserspiegel ist höher so das man dort auch mal verweilen kann und sich Abkühlung imWasser findet, wenn man will.

Der Mäuseturm

Da ich schon vorher in den Auen des Rhein spazieren war ,hatte ich nach sorgfältiger Prüfung ein paar Eisflächen gefunden die nicht nur schön anzusehen waren.Eislauf war angesagt.Es war herrlich! Unter freiem Himmel in dieser Beeindruckenden Umgebung.

Ein eingefrorener malerisch aussehender Baumstamm.

Im Wald mit Bach

Wenn ich vom Alltag abschalten möchte begebe ich mich gerne in den Wald.Das Naturschauspiel am Bach war besonders schön!

Der Wald schien traurig zu sein über seinen Zustand. 

Doch ,mir gefiel was ich zu sehen bekam. 

Das war ein toller Trip mit heissen Kaba zum Abschluss. 

Standard